2012
2012-11 Schreckenberger PDF Drucken E-Mail

Samstag, 24.11.2012 

Thomas Schreckenberger "Wir haben uns verdient"                                 A U S V E R K A U F T  ! ! !

 


schreckenberger

 

 

 

 

 

   

Thomas Schreckenberger, mehrfach ausgezeichneter Kabarettist (u.a. Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Fränkischer Kabarettpreis, Reinheimer Satirelöwe) macht sich auf den steilen Weg hinab in die Abgründe der deutschen Befindlichkeit. Ihm zur Seite steht das ganze Panoptikum unserer Politik- und Promiszene. Als erschreckende Parodien mischt sich alles ein, was in unserem Land Rang und Namen hat, natürlich ungefragt - wie im richtigen Leben ...

Thomas Schreckenberger ist wahrlich ein herausragender Kabarettist, der bislang hierzulande noch nicht so in Erscheinung getreten ist. Auf sarkastisch-ironische Weise führt er dem Publikum die deutsche Lebensart vor Augen und nimmt hierzu vor allem die Politiker kräftig auf die Schippe.

Am Anfang des Lebens ist der Mensch zufrieden, wenn er satt und sauber ist - am Ende ist es wieder genauso. In den 70, 80 Jahren dazwischen jagt er verzweifelt dem Glück hinterher. Aber gerade als Deutscher tat man sich mit dem Glücklichsein schon immer schwer, denn gejammert hat der Deutsche seit jeher gern: Über das Wetter (Mallorca: zu warm, Stalingrad: zu kalt), über die Politik ("Hauen uns alle über's Ohr!"), das Finanzamt ("Muss man über's Ohr hauen!") oder das Fernsehprogramm ("Gestern wieder den ganzen Abend vor der Glotze gesessen! Nur Mist!").
Da drängt sich die Frage auf: Ist der Deutsche überhaupt fähig, in Frieden mit sich zu leben? Oder hat er historisch gesehen Glück gar nicht verdient?
Lieber gibt er sich schwermütig den wichtigen Fragen des Lebens hin: Wer sind wir? Wohin gehen wir? Und kann man sich dort im Voraus mit dem Handtuch einen Platz reservieren?
Nur gut, dass die Fragen des Alltags inzwischen vom Fernsehen beantwortet werden: Die Supernanny erzieht unsere Kinder, gut gelaunte RTLSAT1VOXPRO7-Deko-Gestapos richten unsere Wohnungen in Farben neu ein, von denen wir gar nicht wussten, dass es sie gibt und Reiner Calmund macht den Ernährungsberater.
Buchclub-Mitgliedschaften, Zeitungs-Abos oder die Ehe - alles kündbar, aber aus dem Deutschsein gibt es kein so einfaches Entkommen!

Und irgendwann dämmert dann doch die ernüchternde Erkenntnis: Wir haben uns verdient!

zurück zur Übersicht

 

 

 

 
Programm 2012-2013 Ankündigung PDF Drucken E-Mail

 Die neue Reihe "TTT im Rathaus" 2012 - 2013

schreckenberger1

 

 

 

 Samstag, 24.11.2012 20:00  (Rathaus)

 Thomas Schreckenberger "Wir haben uns verdient" 

  A U S V E R K A U F T   ! ! !  

 

 

 

hartmann2

 

Freitag, 18.01.2013 20:00 (Rathaus) 

Anny Hartmann "Schwamm drüber? Der besondere Jahresrückblick 2012"

A U S V E R K A U F T  ! ! !

 

 

koczwara

 

Samstag, 09.03.2013 20:00 (Eigenheim) 

Werner Koczwara "Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt - die nächste Instanz"

 

Diese Veranstaltung findet ausnahmsweise im Eigenheim statt !

 

 

Karten für die Reihe "TTT im Rathaus" gibt es im Treburer Rathaus, die Dreitagekarte für 42,- Euro, die Tageskarte kostet im Vorverkauf 16,- und an der Abendkasse 18,- Euro.


 

 

 
TTT_Privat_2012 PDF Drucken E-Mail

Privatleute stellen ihre Grundstücke oder Höfe für Kulturveranstaltungen zur Verfügung – das ist die Idee von TTT- privat - einer Veranstaltung des Vereins Treburer Theater Tage (TTT).

Bei den sechsten TTT- privat ist das Ensemble VOCAL RECALL bei uns zu Gast. Am

Samstag, 01.09.2012 um 20 Uhr

im Museumshof, Nauheimer Straße. Die Besucher des außergewöhnlichen Konzerts haben außerdem die Möglichkeit ab 19 Uhr das Museum zu besichtigen.


vocal_recall_kleiner1

VOCAL RECALL

Ausgezeichnet mit dem "Goldenen Rostocker Koggenzieher 2012" plus dem Publikumspreis. Gewinner der  Kabarettbundesliga-Saison und somit "Deutscher Kabarettmeister 2012". Sowie nominiert für das Finale des "Fränkischen Kabarettpreises 2012".

In ihrer Show zwischen House Musik und Kaufhaus Musik jagt eine absurde Alltagsgeschichte die nächste, Klassik trifft auf Rap und Kinderlied auf Neue Deutsche Welle. Beim Hören dieser Neufassungen wird das Publikum endlich verstehen, worum es bei den Hits von Nena, Beethoven, Eminem oder The Les Humphries Singers wirklich geht.

 

Mit ihrem Programm, in dem sie sich liebevoll der größten Charterfolge der letzten drei Jahrhunderte annehmen, diese aufpeppen, indem sie sie von unnötigem inhaltlichen Ballast befreien, sorgen Vocal Recall bundesweit für Lachkrämpfe.

 

Ebenso unnachgiebig besteht die fast-A-Cappella-Band (Frau Köfer, der Mathis und Dieter Behrens) auf die Teilnahme des Pianisten Martin Rosengarten, der mit seinen synthetischen Instrumenten das Schleppen eines Schlagzeugs überflüssig macht.

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen Abend mit der einzigen Boygroup mit Frau.

Karten für diese Veranstaltung gibt es ab sofort im Rathaus in Trebur.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Kultursommer
Südhessen e. V.

 
HG. Butzko - Verjubelt PDF Drucken E-Mail

Samstag, 17. März 2012, 20 Uhr

HG. Butzko - Verjubelt

h.g. butzko

Ihren Abschluss findet die Trilogie in einem echten Highlight. HG. Butzko, gern gesehener Gast in allen Kabarettsendungen des deutschen Fernsehens, ist manch einem sicher noch von seinem letzten Auftritt in Trebur in guter Erinnerung. Wer, wie wir, den Anspruch hat, politisches Kabarett zu zeigen, kommt an HG. Butzko nicht vorbei. Butzkos neues Programm trägt den Titel „Verjubelt“ und sein Ausgangspunkt ist der legendäre Satz des Fußballspielers George Best, der einmal sagte: „Das meiste Geld hab´ ich für Frauen und Autos ausgegeben. Den Rest hab´ ich verjubelt.“ Inwiefern diese Philosophie inzwischen Denken und Handeln in Politik und Wirtschaft komplett übernommen hat, wird der Künstler persönlich dem interessierten Publikum erklären.

Infos zu Programm finden sich auch bei:  http://www.hgbutzko.de/programme/verjubelt.html

 
Alfred Mittermeier - Sündenbockerei PDF Drucken E-Mail

Freitag, 13. Januar 2012, 20 Uhr

Alfred Mittermeier - Sündenbockerei

alfred_mittermeier

Im neuen Jahr geht es weiter mit Alfred Mittermeier. Am 13. Januar erobert er die Bühne mit seinem Stück „Sündenbockerei“. Er macht sich Gedanken über die neuzeitliche Unart, für alles was misslingt, immer gleich einen Schuldigen an der Hand zu haben. Von den 50ern, als noch der Bossa Nova an allem schuld war, bis in unsere heutigen Tage, in denen man wahlweise das Wetter, die Rentner, die schwere Kindheit oder auch Al Kaida zu seiner Entlastung anführen kann, reicht seine Feldforschung in Sachen Sündenbockerei. Deren Ergebnisse wird er frei von jeder political correctness präsentieren. Und eins steht jetzt schon fest: Wem der Abend nicht gefällt, der ist selbst schuld!

Infos zu Programm finden sich auch bei:  http://www.alfred-mittermeier.de/sb/

 
2011-2012 PDF Drucken E-Mail

 
christoph_tiemann

26. November 2011

Christoph Tiemann - Kabarett-Verbot

alfred_mittermeier

13. Januar 2012 

Alfred Mittermeier -Sündenbockerei

h.g. butzko

17. März 2012

HG. Butzko - Verjubelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartenvorverkauf

Im Rathaus Trebur gibt es die Dreitageskarte für 42 Euro , Einzelkarten kosten 16 Euro. Letztere sind auch an der Abendkasse, wenn noch vorhanden, für 18 Euro zu bekommen.

 


Template by Genesis Nova © 2008 | CSS 2.1 | XHTML 1.0